Pflege- u. Gesundheitswissenschaft, Gerontologie, Rehabilitation

Prof. Dr. habil. Martina Hasseler,

Email: martina.hasseler@ewetel.net

  • Facebook Clean Grey
  • LinkedIn Clean Grey
  • Blogger Social Icon

Forschungsprojekte (Auswahl)

 

  • 08/2019 - 1/2023 "„Novelle - Sektorenübergreifendes & integriertes Notfall- und Verfügungsmanagement für die letzte Lebensphase in stationärer Langzeitpflege“. Konsortionalführung. Konsortionalpartner. Institut für Geschichte u. Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät, Universität Heidleberg; Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer; AOK Niedersachsen; Institut für Allgemeinmedizin, MHH; Institut für Allgemeinmedizin, Universität Jena; PLRI TU Braunschweit; Stadt Braunschweig; aqua Institut Göttingen. Innovationsfonds zur Förderung von neuen Versorgungsformen Förderkennzeichen: 01NVF18007

  • 08/2019 - 07/2021 Digi-Train-NTS („Youtube-Bibliothek“ – Ein digitales Trainingsinventar für nicht-traditionell Studierende von pflege- und gesundheitsbezogenen Studiengängen) (ESF - Öffnung von Hochschulen) (Projektleitung: Prof. Dr. Batzdorfer, Prof. Dr. habil. M. Hasseler)

  • 05/2019 - 04/2021 Konsortionalpartnerin im Projekt: (Innovationsfonds-gefördert): QMPR – Qualitätsmessung in der Pflege mit Routinedaten. Konsortinalsführung: WiDO des AOK-Bundesverbandes. (https://innovationsfonds.g-ba.de/projekte/versorgungsforschung/qmpr-qualitaetsmessung-in-der-pflege-mit-routinedaten.226)

  • 09/2018 – 2/2021  Redefining Nursing Skills for AI and robotization in health care. Erasmus+ KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Berufsbildung (https://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/projects/eplus-project-details/#project/2018-1-DE02-KA202-005101); https://projects.tib.eu/nursingai/about/

  • 2018 - 2020 Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften (PuG)",Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, 2. Wettbewerbsrunde im Programm, Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen, Verbundkoordination: CvO Universität Oldenburg, Teilvorhaben Ostfalia "Upgrade Angewandte Pflegewissenschaften B.Sc.", Teil II

  • 2017 - 2019 Lebenslanges Lernen an Hochschulen: Ein Trainingsprogramm für nicht-traditionell Studierende (TOPNTS). Gemeinsam mit Prof. Dr. Batzdorfer, Fakultät Gesundheitswesen (ESF, Programm "Offene Hochschulen")(https://blogs.sonia.de/ToPntS/)(Lebenslanges Lernen an Hochschulen: Ein Trainingsprogramm für nicht-traditionell Studierende (ToPntS). Abschlussbericht. August 2019.DOI:10.13140/RG.2.2.29082.59849)

  • 2017 - 2019 IT-basiertes Human-Ressource-Management im regionalen Klinikverbund (IHRMI-Teil I) (Schwerpunkt Analyse Rahmenbedingungen, Prozesse, Anforderungen und Modellierung) gemeinsam mit Prof. Dr. H. Franke, Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien, Campus Salzgitter (EFRE-Förderperiode 2014-2020, Innovation an Hochschulen) (http://www.logistik-im.de/IHRMI/index.html)

  • 2017 - 2019 Kooperationspartnerin im ESF-Projekt der Wolfsburg-AG "Initiative zu Empowerment durch Partizipation:

  • Bedarfsanalyse und Lösungswerkstatt zur Stärkung regionaler KMUs - Arbeit - Pflege -  Beruf" (http://www.wolfsburg-ag.com/gesundheit/gesundheit-in-unternehmen/vereinbarkeit-beruf-und-pflege.html)

  • 2017 - 2019 "Einschätzung gesundheitlicher und pflegerischer Bedarfe von Menschen mit geistigen und/oder mehrfachen Beeinträchtigungen in stationären und ambulanten Wohneinrichtungen  in der Region Braunschweig - Entwicklung und Testung eines Einschätzungsinstrumentes" (EIbeMeB) (EFRE-Förderperiode 2014-2020, Innovation an Hochschulen). Links zum Projekt: https://www.ostfalia.de/cms/de/g/forschungs-entwicklungsprojekte/projekt_EIBEMEB.html und http://blogs.sonia.de/EIBeMeB/

  • 2014-2018 "Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften (PuG)",Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, 2. Wettbewerbsrunde im Programm, Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen, Verbundkoordination: CvO Universität Oldenburg, Teilvorhaben Ostfalia "Upgrade Angewandte Pflegewissenschaften B.Sc.", Projektleitung: Hasseler, M., Förderung BMBF. Links zum Projekt: https://www.ostfalia.de/cms/de/g/forschungs-entwicklungsprojekte/projekt_pug.htmlund https://www.ostfalia.de/cms/de/g/forschungs-entwicklungsprojekte /projekt_ba_upgrade_angewandte_pflegewissenschaften/index.html 

  • 2014     Rothgang, H., Hasseler, M., Fünstück, M. "Evaluation des Neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes (NBA)" (GKV-SV) (http://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/pflegeversicherung/pflegebeduerftigkeitbegriff/Pflege_EViS-Endbericht_mit_Anhang_05-2015.pdf)

  • 2013     Gesundheitliche Versorgung von Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen (Eigenmittel der Hochschule)

  • 2013   Expertise zu Qualitätsindikatoren in der ambulanten Pflege, im Auftrag des GKV-SV (mit Görres, S., Fünfstück, M.)

  • 2012 -2015    Entwicklung, Einführung und Evaluation von Kriterien und des Verfahrens von Prüfergebnissen nach § 31 Hamburgisches Wohn- und Betreuungsqualitätsgesetz (HmbWBG)“, gefördert von Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg, (mit Dipl.-Pflegewirt Mathias Fünfstück, M.Sc. Nursing and Adminstration) (http://www.hamburg.de/contentblob/4506012/data/gutachten-hmbwbg.pdf)

  • 2011      Wissenschaftliche Evaluation zur Erstellung und Erprobung von Qualitätsberichten nach 3 12 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe in Rheinland-Pfalz, gefördert von Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen (mit Dipl.-Pflegewirt Mathias Fünfstück, M.Sc. Nursing and Administration) (http://www.sozialportal.rlp.de/uploads/media/Kurzbericht_Qualitaetsberichte.pdf - Kurzversion; http://www.sozialportal.rlp.de/uploads/media/Abschlussbericht_Qualitaetsberichte_Langversion.pdf - Langversion)

  • 2011        Mitarbeiterbefragung und Erhebung der Lebensqualität bei Bewohnern in stationären Einrichtungen auf der Basis des Instrumentes „care-related quality of life“ (Auftraggeber: Wohnungsbaugesellschaft Süderelbe aG, Hamburg), mit Dipl.-Pflegewirt Mathias Fünfstück, M.Sc. Nursing and Administration

  • 2011        Kurzexpertise zur Beurteilung der Weiterentwicklung der Pflege-Transparenzvereinbarungen für den ambulanten (PTVA) und den stationären (PTVS) Bereich. Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann, Prof. Dr. Hasseler

  • 2010         Evaluation der Pflegetransparenzkriterien, gefördert von GKV Spitzenverband, in Kooperation mit Prof. Dr. Wolf-Ostermann, ASH Berlin (http://www.pflegenoten.de/upload/Pflegenoten_Endbericht_Beirat_u__WB_2010_07_21_6961.pdf)

  • 2009-2010  Entwicklung eines E-Learning Konzeptes und Curriculums für Pflegende zum Thema Brustkrebs (Breast Care), in Kooperation mit Anja Beylich, Dipl. Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin, gefördert von GlaxoSmithKline

  • 2009-2010 Bedarfsanalyse von Susan G. Komen Deutschland e.V., gefördert von: Susan G. Komen e.V. Deutschland

  • 2009-2010 Developing a need-, biopgrahic- and life-experience-oriented dementia garden (gefördert von: Department of Human Services, Programm: Count us in! Social inclusion of residents in residential aged care facilities, gemeinsam mit Geraldine Webster, Pflegedirektion, Ballarat Health Services)

  • 2009-2010  Developing research in aged care (gefördert von: Research Infrastructure Block Grant, University of Ballarat, mit Prof. Dr. Sally Wellard)

  • 2009-2010 A nurse-led mobilty clinic for elderly residents in living low-care facilities at Ballarat Health Services (gefördert von: Helen McPherson Smith Trust, Victoria, Australien)

  • 2009          Organisation der Fachtagung "Research in Aged Care", für Pflegende & interessierte Gesundheitsberufe, gemeinsame Veranstaltung Ballarat Health Services & University of Ballarat

  • 2009          Entwicklung und Organisation der Seminarreihe "Nurses leading - making a difference in Health Care, gemeinsam mit Prof. Sally Wellard, University of Ballarat, gemeinsame Veranstaltung Ballarat Health Services & University of Ballarat

  • 2009         Exploring the knowledge of diabetes care in Barwon and Ballarat public residential care (gefördert von University of Ballarat and Deakin University, mit Prof. Dr. Sally Wellard, Prof. Dr. Trisha Dunning)

  • 2007-2010   "Mobil bleiben - Mobilität erhalten" - Pflegesprechstunden bei älteren und hochaltrigen multimorbiden Mensch im klinisch-geriatrischen Setting", gefördert von BMBF (Programm Gesundheit im Alter)

  • 2007             Erstellung eines Gutachtens zu den MDK-Qualitätsprüfungen und den Prüfberichten“, HPG e.V., gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Görres, Universität Bremen

  • 2005-2007     „Logik der Lebensqualität“, gemeinsam mit Prof. Dr. Ingrid Kollak, ASFH Berlin, finanziert durch: Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

  • 2004 – 2005   Zukünftige Trends der Pflegebedarfe und Pflegebedürftigkeit in Nordrhein-Westfalen, gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Görres, Universität Bremen, finanziert von Enquetekommission Nordrhein-Westfalen „Situation und Zukunft der Pflege in NRW“

  • Weitere Projekte sind zurzeit in der Begutachtung bzw. in der Entwicklung.